Nougei

Nougei ist ein Verpackungsprojekt aus dem 6. Semester, das im Sommersemester 2019 in Kooperation mit Gut Springenheide unter der Leitung von Prof. Dipl.-Des. Steffen Schulz entstand. Ziel war es, eine plastikfreie und umweltfreundliche Lösung für die Verpackung eines Nougateis zu entwickeln.

Bei dem Ei handelt es sich jedoch nicht um ein herkömmliches Osterprodukt, sondern um ein traditionelles Konditoreiprodukt das in echter Natur-Eischale abgefüllt wird. Daher galt es die außergewöhnliche Qualität des Produktes herauszustellen und die empfindsame Eischale ausreichend zu schützen.

Als Osterprodukt wird das Nougatei in der Regel (an Kinder) verschenkt. Doch die Schokolade ist schnell verputzt – was bleibt also? Die Verpackung! Und damit diese auch tatsächlich bleibt und nicht direkt wegschmissen wird, haben wir ihr einen spielerischen Mehrwert gegeben.

Die einzelnen Schichten der Wellpappe bereiten nicht nur ein spannendes Auspackerlebnis, sondern bieten auch Raum für Spielspaß und Kreativität. Auf Vorder- und Rückseite wurden insgesamt 16 verschiedene Masken untergebracht, die dem Ei mal Stacheln, mal Schlappohren oder Tentakeln verleihen. Ganz ausgeklappt erscheint die Verpackung fast wie eine Girlande.

Außerdem wurden die Maße des Verpackungskonzepts an die der ursprünglichen Lösung angepasst. So müssen sich die logistischen Prozesse innerhalb der Firma nicht von Grund auf ändern, denn auch die Dimensionen des Displays und gemietete Standflächen in Confiserie Geschäften und Supermärkten können beibehalten werden.